AHAUS | 27.01.2019

Förderung der Schwimmfähigkeit von Kindern in Ahaus

Antrag der CDU-Fraktion

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Voß,

ich bitte Sie, das Thema

Förderung der Schwimmfähigkeit von Kindern in Ahaus

 auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Schul- und Sportausschusses zu setzen.

Sachverhaltsdarstellung:
Die Schwimmfähigkeit von Kindern halten wir in Bezug auf kindliche Entwicklung, Sicherheit im Umgang mit Gewässern sowie körperliche Konstitution als elementar wichtig und absolut förderwürdig.
Bereits jetzt wird die Schwimmfähigkeit von Kindern in unserer Stadt u. a. durch die Förderung von Schwimmunterricht im Bereich der Primarstufe unterstützt. Das seinerzeit formulierte Ziel, dass alle Kinder nach Abschluss der Grundschule schwimmen können, konnte jedoch in den letzten zwei Jahren leider noch nicht erreicht werden (mindestens Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze- früher Freischwimmer).
Ziel sollte es jedoch sein, Kindern möglichst frühzeitig die Möglichkeit zu geben, auch vor Schuleintritt oder aber auch außerhalb des Schulunterrichtes Schwimmen zu lernen. Beim Vorliegen von Schwimmfähigkeit bei Eintritt in die Schule besteht für Kinder die Chance, den Schwimmunterricht in der Grundschule zum Erhalt und Training der bestehenden Schwimmfähigkeit nutzen zu können. Darüber hinaus ist es für Lehrer eine große Herausforderung, bei Durchführung von Schwimmunterricht im Bereich der Primarstufe viele Nichtschwimmer schulen zu müssen und zeitgleich für alle weiteren Schülerinnen und Schüler Schwimmunterricht durchzuführen.
Durch unterschiedliche Vereinsangebote, sowie durch Schwimmunterricht direkt über das AquAhaus besteht aktuell in Ahaus die Möglichkeit, Schwimmen zu lernen. Diese Angebote sind jedoch seit vielen Jahren restlos ausgebucht und überlaufen. Für sämtliche Angebote existieren Wartelisten. Ein privater Anbieter mit einem Therapiebecken hat nun zu Beginn des Jahres auch noch sein Angebot von Schwimmkursen eingestellt.
Aus den o. g. Gründen möchten wir dafür Sorge tragen, dass zusätzlich entsprechende Angebote in Ahaus vorgehalten werden. Hierfür möchten wir dem Schul- und Sportausschuss folgenden Beschlussvorschlag unterbreiten:

Antrag:
Die Verwaltung wird beauftragt, vorrangig mit den Vereinen die aktuell Angebote zum Schwimmunterricht in Ahaus vorhalten, abzuklären, ob durch Einsatz zusätzlicher Ressourcen das Angebot an Schwimmkursen ausgeweitet werden kann. Ist ein zusätzliches Angebot nicht über die Vereine umzusetzen, sollte das Angebot direkt über das AquAhaus entsprechend ausgeweitet werden.
Die Verwaltung wird beauftragt, entsprechende Trainingszeiten im AquAhaus einzurichten, die finanziellen und personellen Ressourcen für das genannte Vorhaben zu eruieren und die Mittel zur Umsetzung des genannten Vorhabens im Haushalt bereit zu stellen.

Herzliche Grüße

Thomas Vortkamp
Fraktionsvorsitzender   

Nach oben