Aktuelles

30.04.2005, 00:16 Uhr
Sachsens Ministerpräsident Milbradt zu Gast in Borken-"Kleine und mittlere Unternehmen von Bürokratie befreien.“
Georg Milbradt, sächsischer Ministerpräsident besuchte auf Einladung der Mittelstandvereinigung und des Landtagskandidaten Hendrik Wüst am Freitag Borken.
Im Hotel Lindenhof sprach Milbradt vor rund 70 Gästen. Milbradt forderte in seiner Rede auf, mehr in Bildung zu investieren und den Schulen mehr Freiheit zu eigenem Profil zu geben. Nur so könne eine bessere Schulpolitik gelingen. Zudem lobte Milbradt die Innovationsfähigkeit des Mittelstandes. Kleine und mittlere Unternehmen müssten stärker gefördert und von Bürokratie befreit werden.