Archiv

18.02.2013, 12:29 Uhr
CDU-Ortsverband Ahaus wählt Vorstand
Petra Kreuziger bestätigt
Ahaus. Am Montagabend bestätigte der CDU-Ortsverband Ahaus Petra Kreuziger auf dem Ortsparteitag im Ratshotel als Vorsitzende.
Zunächst berichtete Petra Kreuziger über die Aktivitäten des Ortsverbandes in den letzten zwei Jahren. „Zu Beginn meiner Amtszeit war Vieles neu für mich, doch in den letzten zwei Jahren bin ich hineingewachsen.“, so Petra Kreuziger.

Neben Ihr wurden Ansgar Reimering, Thomas Vortkamp, Maria Woltering (alle stellvertr. Vorsitzende), Markus Reehuis (Mitgliederbetreuer), Manfred Verweyen (stellvertr. Mitgliederbetreuer), Jürgen Rathmer (Schriftführer), Gabriele Stöteler (stellvertr. Schriftführerin), Hans-Jürgen Kipker (Internetbeauftragter), Jan Wiefhoff (Pressereferent), Lukas Hofmann (stellvertr. Pressereferent) für die nächsten zwei Jahre in den geschäftsführenden Ortsvorstand gewählt.

Ein besonderer Dank wurde Bruno Wolf ausgesprochen, der nach langjähriger Tätigkeit als Pressereferent und Internetbeauftragter sein Amt nun an Jan Wiefhoff und Lukas Hofmann (beide JU’ler) weitergibt. Wolf hatte maßgeblich an der Einrichtung und Unterhaltung des Internetauftritts mitgewirkt. „Erfreulich ist, dass Bruno Wolf als Beisitzer kandidiert und uns, der CDU Ahaus, nicht verloren geht.“, so die Vorsitzende. Zu Beisitzern wurden Mark Ademmer, Gerd Althoff, Josef Braun, Christoph Büning, Roman Dieker, Nicole Eilers, Barbara Grünewald, Klaus Hemsing, Ute Isferding, Frank Jungkamp, Bernhard Roßmöller, Lisa Roßmöller, Jens Tretow und Bruno Wolf gewählt.

Bürgermeister Felix Büter stand zwischen den Wahlgängen für Diskussionen zur Verfügung. Themen, die die Anwesenden interessierten, waren etwa das Kulturzentrum und die Gesamtschule, „die mit 171 Anmeldungen eine Punktlandung war“, so Büter. "Wir haben das erforderliche Minimum von 100 Anmeldungen deutlich überschritten, sind aber auch unter der Höchstgrenze geblieben." Ein Anliegen des Bürgermeisters war es, für den Ausbau des Breitbandnetzes zu werben. Die Nachfragebündelung sei bislang sehr erfolgreich verlaufen. Nun sei es wichtig, dass sich dieser Trend in den weiteren Gebieten fortsetzt. Büter betonte die hohe Bedeutung des Glasfasernetzes für die Zukunft der Stadt Ahaus.