Ziele für Ottenstein 2009-2014

Unser Programm für die Wahlperiode 2009-2014 in Ottenstein

Mit der zu Ende gehenden Wahlperiode möchten wir Bilanz ziehen. Was waren unsere Ziele, was haben wir erreicht?
  • Bereitstellung von Wohnbauflächen: Es ist gelungen, das für Wohnbebauung vorgesehene Grundstück am Börgerdieksweg anzukaufen. Die Erschließung erfolgt voraussichtlich 2014, erste Grundstücke können voraussichtlich im 2015 zur Verfügung gestellt werden.
  • Ausbau der Wohnstraßen in den neuen Wohngebieten: Der Melchisengoren wurde inzwischen vollständig ausgebaut, auch am Brambrink wurde der Ausbau inzwischen weitestgehend abgeschlossen.
  • Weiterführung der Ortskernsanierung: Der Ausbau der Hoffstegge und der Georgstraße ist noch offen, bezogen auf die Hoffstegge aber nach wie vor Ziel der aktuellen Wahlperiode.
  • Erweiterung des Gewerbegebietes zur Schaffung von Arbeitsplätzen: Sowohl die Planung des Gewerbegebiets bei Hülsta als auch im Anschluss an das Wohngebiet am Börgerdieksweg wird vorangetrieben und in die aktuelle Regionalplanung eingebracht.
  • Unterstützung der Bereitstellung schneller Internet-Anschlüsse: Von einem schlecht versorgten Gebiet hat sich das Dorf Ottenstein an die Spitze der Gemeinden mit voll ausgebauter Breitbandinfrastruktur gesetzt! Sowohl der Ausbau der Deutschen Telekom AG als auch das Glasfaserprojekt der Bornet sind erfolgreich abgeschlossen worden. Ottenstein ist somit für die Zukunft gerüstet. Auch für den Außenbereich wollen wir eine Lösung finden und arbeiten daran.
  • Unterstützung der Schaffung besserer Einkaufsmöglichkeiten in Ottenstein: An der Textilstraße wurde ein Verbrauchermarkt errichtet.
  • Sanierung der Kreisstraße von Ottenstein nach Wessum mit Radweg in 2011: Sowohl die Sanierung der Kreisstraße als auch der Ausbau des Radwegs von Ottenstein nach Wessum wurde 2011 realisiert.
  • Ausbau der Brookstegge: Die Maßnahmen an der Brookstegge sind weitgehend abgeschlossen.
  • Instandhaltung und Ausbau der Wirtschafts-, Fuß- und Radwege: In Zusammenarbeit mit den Landwirten und der Tourismusbranche wird ein Wirtschaftswegekataster erstellt, um die für die zukunft abgestimmten Prioritäten festzulegen.
  • Bau eines Multifunktions-Spielfeldes für Jugendliche in 2011: Mit dem Bau des Spielfelds wurde in 2011 begonnen, die Baumaßnahmen wurden in 2012 abgeschlossen.
  • Weitere Punkte, die nicht im Wahlprogramm standen:
    • Errichtung eines neuen Kindergartens im Hagen. Die aktuelle Interimslösung sichert eine deutlich verbeserte U3-Versorgung in Ottenstein ab August 2013, der Kindergarten ist im Bau.
    • Errichtung eines Kreisverkehrs am Sportplatz sowie Errichtung eines Radwegs vom Sportplatz Richtung Vreden bis zum Abzweig zum Antoniusheim.
    • Umgestaltung des Dorfparks Ottenstein in einen Begegnungspark. Die Maßnahmen sollen 2014 beginnen und 2015 abgeschlossen werden.
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Sprechen Sie uns bitte an!