CDU Stadtverband Ahaus
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-ahaus.de

DRUCK STARTEN


Archiv
18.01.2018, 17:57 Uhr
CDU-Neujahrsempfang in Ahaus
Zum Neujahrsempfang des CDU-Ortsverbandes Ahaus konnte der Vorsitzende Mark Beule zahlreich erschienene Gäste und Vertreter der örtlichen Verbände bei Enning Barriere begrüssen.
Ahaus - Im Neujahrsrückblick ging Dr. Michael Räckers zunächst auf das erfolgreiche Ergebnis der Landtagswahl und den Regierungswechsel in NRW ein. Auf Bundesebene ist das Verhandeln in den Sondierungsgesprächen bis dato nicht abgeschlossen.
Michael Räckers sieht für 2018 u.a. einen Schwerpunkt in der Entwicklung der Ahauser Schullandschaft mit dem Ziel, dass alle Ahauser Kinder auch eine Ahauser Schule besuchen können. Weitere Themen werden die Ahauser Innenstadtentwicklung und die Energiewende (Stromtrasse der Amprion GmbH) sein. Er schloss seine Ausführungen mit der Hoffnung, dass unsere Interessen mit Heike Wermer und Spahn sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene gut vertreten sind.
Der CDU-Fraktionsvorsitzende Thomas Vortkamp berichtete ausführlich von den verschiedenen Themen aus der Ahauser Ratsarbeit. Er erläuterte Schuldenstand und Ausgleichsrücklage. Insgesamt sieht die finanzielle Situation der Stadt Ahaus recht solide aus. Große Investitionen stehen in 2018 unter anderem für den Straßen- bzw. Kanalausbau, für Schulentwicklung und Sportstättengestaltung sowie für den Bereich Brandschutz an. Besonders erfreulich hierbei ist die 90prozentige Förderung des Breitbandausbaus im Außenbereich.
Direkt aus Berlin, nach 25 Stunden Verhandlungen im Willy-Brandt-Haus, kam CDU-Präsidumsmitglied und Finanzstaatssekretär Jens Spahn mit aktuellen Informationen zum Stand der laufenden Koalitionsverhandlungen.
Für der CDU-Präsidumsmitglied und Finanzstaatssekretär zeigt das Ergebnis der Bundestagswahl die Zerrissenheit in unserem Land. Um das verloren gegangene Vertrauen der Bürger in die Politik zurück zu gewinnen, müsse nun die Durchsetzungsfähigkeit unseres Staates bewiesen werden. So wird der Ausbau der Justiz zur Inneren Sicherheit beitragen. Gleichzeitig müssen klare Regelungen zur Migration und Integration folgen. Beispielhaft führte Jens Spahn hier die Diskussion um die genaue Altersermittlung von Migranten an.
Desweiteren gilt es, Zuversicht in unser Land aufzubauen, wie etwa durch Anhebung des Bildungsniveaus, durch den Digitalausbau in unseren Schulen oder durch die Vereinfachung von Planungsverfahren. Jens Spahn spricht sich neben einer Steuersenkung für die schrittweise Abschaffung des Solis aus. Abschließend plädierte Herr Spahn für die Schaffung von mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft unter Beibehaltung einer gesunden Streitkultur und Unterscheidbarkeit.
Mit der Ehrung der Jubilare durch den Fraktionsvorsitzenden Thomas Vortkamp, dem Stadtverbandsvorsitzenden Michael Räckers und Mark Beule wurde der soweit offizielle Teil des Abends abgeschlossen.

Für stolze 60 Jahre CDU-Mitgliedschaft wurde Franz-Josef Hesse geehrt. Ihre 50jährige Mitgliedschaft feierten Hermann Beuker und Elisabeth Weithen. Für 25 Jahre wurden Bernhard Herbers, Andreas Groten und Ralf Heinicke ausgezeichnet.
Nach den gemeinsamen Essen sorgte eine Tombola mit vielen großen und kleinen Preisen sowie die abschließende Versteigerung eines Stückes Rehwild für besondere Spannung.
Bilderserie