CDU Stadtverband Ahaus
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-ahaus.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
18.10.2007, 14:56 Uhr
Dr. Ursula von der Leyen war auf Einladung des CDU-Kreisverbandes zu Besuch in Bocholt
Zu einem Vortrag über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf war jetzt die Bundesfamilienministerin Dr. Ursula von der Leyen im Kreis Borken zu Besuch. Vor fast 500 Besuchern sprach die Ministerin über den Erfolgsfaktor Familie bei der Bocholter Firma Pieron.
Bundesministerin Ursula von der Leyen in Bocholt
In ihrer Ansprache betonte die Ministerin, dass es auch Aufgabe der Gesellschaft sei, dafür zu sorgen, dass Familien Erziehung und Beruf unter einen Hut bringen könnten. Der Staat müsse sich deshalb frühzeitig um Angebote kümmern: Mit vier Milliarden Euro soll in den kommenden Jahren erreicht werden, dass die Betreuung der Unter-Drei-Jährigen in Deutschland europäisches Niveau erreicht.



Die Bocholter Firmenchefin Gisela Pieron, die das Unternehmen mit drei minderjährigen Kindern übernahm, berichtete, wie sie in Ihrem Betrieb jungen Müttern die Kombination aus Beruf und Familie erleichtert. So gibt es bei der Firma Pieron in der Firma die Möglichkeit eines Heim- oder Telearbeitsplatzes. Zudem können Arbeits- und Pausenzeiten individuell geregelt werden, es gibt Weiterbildung bei der Elternzeit und Unterstützung bei der Suche nach Kindergartenplätzen.



In der anschließenden Diskussion mit der stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Martina Schrage, Gisela Pieron und IHK-Präsident Hans Dieler unter der Moderation von Dr. Norbert Tiemann, Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten, wurde intensiv über das Thema "Familie und Beruf" gesprochen. Dabei signalisierte die Familienministerin ihre Unterstützung bei der Gründung eines Kindergartens im Bocholter Industriepark.

Hier finden Sie weitere Bilder von der Veranstaltung!