CDU Stadtverband Ahaus
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-ahaus.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
19.01.2006, 01:27 Uhr
Jens Spahn MdB und Johannes Röring MdB diskutieren mit einer Delegation niedergelassener Ärzte aus dem Westmünsterland über Gesundheitspolitik
Die westmünsterländischen CDU-Bundestagsabgeordneten Jens Spahn (Ahaus) und Johannes Röring (Vreden) trafen sich am Mittwoch, dem 18. Januar 2006, in Berlin mit einer Delegation von Hausärzten aus der Region, die anlässlich einer bundesweiten Ärzteprotestaktion in die Bundeshauptstadt gekommen waren.
Berlin - Die anwesenden Ärzte äußerten ihre Zweifel an der zukünftigen Gestaltung der Gesundheitspolitik und die daraus resultierenden Folgen für Ihren Berufsstand. Sie wiesen darauf hin, dass bereits jetzt im Kreis Borken eine Unterversorgung an Hausärzten gegeben sei und diese Situation sich weiter verschlechtern könnte, da die Attraktivität des Berufes nicht mehr gewährleistet sei. Ferner bedeute die existierende Bürokratie eine zusehends steigende Belastung. Die beiden Abgeordneten betonten, dass es Ziel ihrer Politik sei, diesen Entwicklungen entgegenzuwirken und bessere Rahmenbedingungen zu schaffen. Sie erklärten aber auch, dass nicht nur die Politik in der Pflicht sei Verbesserungen zu erwirken, sondern auch der Berufsstand selbst. Die Abgeordneten betonten, dass man bereits im Koalitionsvertrag beschlossen habe, die ärztliche Honorierung leistungsgerechter zu gestalten und gesetzliche Auflagen und Reglementierungen, die zu mehr Bürokratie führen, überprüft und entschlackt werden. Die Abgeordneten versicherten den anwesenden Ärzten als Ansprechpartner für ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung zu stehen, um sich auch in der Zukunft im Dialog mit den aktuellen Fragen der Gesundheitspolitik zu beschäftigen.