CDU Stadtverband Ahaus
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-ahaus.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
31.10.2016, 15:06 Uhr
25 Jahre junge Senioren?
CDUler auch im Alter aktiv
 Auf 25 Jahre regen Parteilebens kann die Senioren Union im CDU-Stadtverband Ahaus zufrieden zurückblicken und in einer Feierstunde im Saal der Gaststätte Enning-Barriere gebührend feiern.

Am vergangenen Donnerstag trafen sich über 80 der rund 300 Mitglieder der Ahauser Senioren Union, zu der auch Heeker und Legdener gehören, um in einer beeindruckenden Feier Rückschau und Ausblick zu halten.

Als Ehrengäste begrüßte der Vorsitzende Aloys Schmeing die Ahauser Bürgermeisterin Karola Voß, den Landrat des Kreises Borken Kai Zwicker, den heimischen Bundestagsabgeordneten und Staatssekretär Jens Spahn, die CDU-Kandidatin für die Landtagswahl 2017 Heike Wermer, den Vorsitzenden der Kreisseniorenunion Stefan Hegering, den Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Ahaus Dr. Michael Räckers, die Vorsitzende der Frauenunion Ahaus Maria Woltering und nicht zuletzt den Ehrenvorsitzenden der Ahauser Seniorenunion Heinrich Laing.

In ihren Grußworten lobten alle Gäste die erfolgreiche Arbeit der Senioren sowohl im politischen als auch im gesellschaftlichen Bereich. In allen Bereichen Sprachrohr zu sein für die älteren Mitbürger sei in der Vergangenheit gelungen, werde in der Gegenwart akzeptiert und solle auch in der Zukunft mit großem Engagement fortgeführt werden.

                                

                               

                             


Bernhard Heying, Gründungsmitglied der Seniorenunion in Ahaus, gab in einem Kurzreferat einen Überblick über die Aktivitäten in den zurückliegenden 25 Jahren. Diesem Überblick diente auch die Bilderfolge, die Bruno Wolf während des folgenden Kaffeetrinkens vorführte.

Mit Karl-Josef Laumann, Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit und Pflegebeauftragtem der Bundesregierung hatte die Seniorenunion einen prominenten Festredner eingeladen. Weil es für eine Partei wichtig sei, alle Generation im Blick zu haben, habe die Seniorenunion für die CDU einen besonderen Stellenwert. Mit der allgemeinen Lebenserfahrung in Jugend-, Eltern- und Großelternzeit sei sie in der Politik unverzichtbar und spiele auch im gesellschaftlichen Leben, vor allem in den Familien, die nach wie vor Keimzellendes Staates seien, eine nicht zu unterschätzende Rolle. Er beglückwünschte der Ahauser Seniorenunion zu der bisher geleisteten Arbeit und wünschte auch für die Zukunft den "jungen Alten" viel Erfolg.

                                                        

Zur Freude der Senioren lockerte die Gruppe "Flötissimo" unter der Leitung von Brigitte Brink die Feier erfrischend auf.