CDU Stadtverband Ahaus
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-ahaus.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
18.06.2016, 10:17 Uhr
Auf den Spuren des Mülls
34 Seniorinnen und Senioren des CDU-Stadtverbandes Ahaus  haben sich am vergangenen Donnerstag bei herrlichstem Sonnenschein mit dem Fahrrad auf den Weg nach Gescher gemacht, um sich über den Verbleib des Mülls zu informieren.
 Auf wenig befahrenen Wirtschaftswegen führte der Weg vom städtischen Bauhof in Ahaus  durch Quantwick, Almsick und Estern über Stadtlohn zur EGW bei Gescher. Pünktlich um 11.00 Uhr traf die Gruppe, zu der auch der Vorsitzende Aloys Schmeing gehörte, unter der Leitung von Josef Hintemann und Bruno Wolf am Verwaltungsgebäude der Entsorgungsgesellschaft ein und wurde dort vom Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit Dr. Kai Backeshoff empfangen.

Dr. Backeshoff erläuterte in einem anschaulichen Vortrag die Wege des Mülls und die Aufgabe der Anlage in Gescher und beantwortete ausführlich Fragen dazu.

Ein Mittagessen schloss sich an, bei dem der neue Bürgermeister von Gescher Thomas Kerkhoff den Senioren seine Stadt vorstellte und sie zu einem Rundgang einlud. Zunächst führte Dr. Backeshoff die Gruppe zu einer Besichtigung der Werksanlagen. Wie alle einfahrenden Lkw wurde die Gruppe spaßeshalber gewogen: 2.440 kg, also knapp zweieinhalb Tonnen, ein stattliches Gewicht ohne Fahrräder. Danach ging es zu den verschiedenen Lagerplätzen und Verarbeitungsstätten, wo man erkennen konnte, wieviel Arbeit  der Müll macht, es wurde aber auch sichtbar, wieviel Wert in ihm steckt.

Nach der Besichtigung fuhr die Gruppe in die  Kernstadt Gescher zum Glockenmuseum. Von hier aus konnte jeder den Ort nach den Hinweisen, die der Bürgermeister beim Mittagessen gegeben hatte, auf eigene Faust erkunden.

Gegen 16.00 Uhr ging es auf dem gekennzeichneten Radwanderweg an Büren vorbei nach Ahaus zurück, wo die Fahrt bei immer noch sonnigem Wetter endete.